Detailansicht

Wenn aus Stärke Klebstoff wird

Start eines Forschungsprojektes für Bio-KlebstoffeAnfang April wurde mit „BioSet“ ein neues vierjähriges Forschungsprojekt des AGRANA Research & Innovation Center (ARIC) in Kooperation mit dem Kunststoff-Cluster in Niederösterreich gestartet, welches im Rahmen des FTI-Programms gefördert wird.

Datum: 20.05.2019

In Zusammenarbeit mit den drei Forschungseinrichtungen (TU-Wien, BOKU, Wood K+) sollen Prozesse entwickelt werden, um aus Stärke mit Hilfe von Enzymen biobasierte, umweltfreundliche Klebstoffe zu erzeugen. Im Mittelpunkt steht die mechanistische Untersuchung zur enzymatischen Oxidation von Stärke und Lignin für neue Klebstoffe, die zum Bespiel im Baubereich oder bei der Spanplattenproduktion Anwendung finden. Im Vordergrund des stark grundlagenorientierten Projektes steht die Entwicklung nachhaltiger und umweltschonende Veredelungsprozesse, die letztendlich eine sinnvolle und gewinnbringende Investition in der Zukunft bringen sollen.

Mit AGRANA und den Unternehmen Metadynea und Murexin engagieren sich drei NÖ Leitbetriebe in diesem Projekt, die das wirtschaftliche Potential haben, die Ergebnisse in potentielle Anwendungen zu heben.

Forschungsfelder

Erfahren Sie mehr über unsere Forschungsfelder Zucker, Stärke, Frucht &  Biotechnologie