Frucht

Frucht

Neben der lokalen Produktentwicklung in den weltweiten Produktionsstandorten beschäftigt sich ein internationales
Forschungsteam im AGRANA Forschungs- und Entwicklungszentrum mit globalen Innovationen am Fruchtzubereitungssektor.
.

ARBEITSSCHWERPUNKTE

Der Schwerpunkt des Bereichs Fruchttechnologie liegt in der fortlaufenden Optimierung geernteter Früchte über die gesamte Wertschöpfungskette.
Dies wird über die Entwicklung und Verbesserung neuer und bestehender Technologien sowie dem Einsatz innovativer Rohstoffe erzielt. Forschungsaktivitäten basieren auf Kundenanforderungen, aktuellen Trends und den daraus resultierenden potentiellen neuen Geschäftsfeldern.
Frucht, in ganzer Form, als Sauce oder in Form einer Zubereitung findet vorrangig in der Molkerei–, Eiscreme– und Backwarenindustrie Anwendung.
Der direkte Zugang zu gängigen Technologien wie Homogenisation, Pasteurisation, Extrusion, Beschichten, aseptische Abfüllung u.v.m. ermöglicht eine praxisorientierte Projektrealisierung. Unsere internationalen Partner in den Fruchtwerken werden ganzjährig mit zeitgemäßen Analysemethoden sowie modernsten molekularbiologischen Anwendungstechniken unterstützt.

Frucht Kompetenz

Durch unsere Projekte schaffen wir eine solide Grundlage die einzelnen Prozessschritte in unserer Wertschöpfungskette zu charakterisieren, mit experimentellen Entwicklungen zu optimieren um diese dann in enger Zusammenarbeit mit den Expertenteams vor Ort zu implementieren.

 

Globales Netzwerk

WIE WIR ARBEITEN

Als globales R&D Team sind wir stets bestrebt mit unseren Kollegen in den einzelnen Werken eng zusammenzuarbeiten. Um unsere Vision leben und "Konsumenten relevante Innovationen" entwickeln zu können sind wir stark auf den Input jener angewiesen, die mit unseren Geschäftspartner tagtäglich zu tun haben, nämlich der lokalen Entwickler Teams. Daraus ergibt sich ein internationales Netzwerk, welches hochdynamisch den Fortschritt unserer Projekte beeinflusst. Projekte die innerhalb des ARICs gestartet werden, genießen von Anfang an ein großes Interesse der globalen AGRANA Frucht Abteilungen (Marketing, Prozess & Produktion, Verkauf).
Ein weiterer Schwerpunkt in unserer Forschungsstrategie liegt in den Zusammenarbeiten mit Industriepartnern und Forschungsinstitutionen. Vor allem mit experimentellen Entwicklungen in Kooperationsprojekte mit mittelständischen sowie international tätigen Molkereibetrieben, Lebensmittelkonzernen, aber auch Anlagenbauern ermöglichen uns herausragende Produkte für unserem gemeinsamen Kunden, dem Endverbraucher, zu entwickeln.
Forschungskooperationen mit Universitäten legen den Grundstein für Prozess- und Anlagenoptimierungen innerhalb unserer Werke. Auch beschäftigen wir uns in kleineren Uni Projekten mit der Herkunftsbestimmung unserer Rohwaren mittels Isotopenanlyse und der genauen Identifizierung unterschiedlicher Erdbeersorten mittels DNA Fingerprint.
Durch unser Netzwerk sind wir natürlich auch Ansprech- bzw. Vermittlungspartner für Troubleshooting Anfragen jeglicher Art. Für diese Problemlösungsaufgaben starten wir einerseits kleine Projekte, wo Laborversuche schon erste Lösungsansätze bringen können, andererseits agieren wir als Know-How Drehscheibe um Experten aus anderen Abteilungen und Werken am Problembehebungsprozess teilhaben zu lassen.

RoHstoff

DIE FRUCHTQUALITÄT IM MITTELPUNKT

Ein Forschungsschwerpunkt liegt sicherlich auf der Qualitätsverbesserung unseres wichtigsten Rohstoffes, der Frucht. Die Frucht, die am häufigsten in Fruchtjoghurts zu finden ist, ist die Erdbeere. Forschungsaktivitäten, die sich mit der Entwicklung neuer Sorten auseinandersetzen, werden zusammen mit Universitäten durchgeführt. Hier liegt der Focus auf aromenstarke Sorten, seien es neue Züchtungen, oder bereits bekannte Sorten, die es aber aus unterschiedlichen Gründen nie in den industriellen Anbau geschafft haben. Hier ein kleiner Überblick einiger Erdbeersorten.

Zusammen mit unseren Werken in Marokko und Mexiko erarbeiten wir Strategien um eine bestmögliche Erdbeerqualität am Feld ernten zu können. Die richtige Sortenauswahl, der Erntezeitpunkt und die ersten Schritte in der Verarbeitung beeinflussen bereits die Qualität der Frucht im Endprodukt. In anderen Worten: umso schonender die Erdbeere geerntet und in unseren 1st Transformation Werke verarbeitet werden, d.h vom Zeitpunkt der frischen Erdbeere bis zur gefrorenen Frucht, umso mehr Geschmack, Farbe und Bissfestigkeit wird der Konsument im Endprodukt genießen.

 

Qualitätsgesteuertes Anlagen-Design

Die Herstellung qualitativ hochwertiger Produkte gilt als oberste Maxime. Mit diesem Ansatz prägen wir Qualitätsverbesserungen in den einzelnen Teilbereichen unserer Wertschöpfungskette, vom Feld bis hin zum Endprodukt! Das Zusammenspiel zahlreicher kleiner Optimierungen an den Rohstoffen und Prozessen, ermöglicht die Herstellung qualitativ hochwertiger Halbfertigwaren, maßgeschneidert für die Molkerei-, Backwaren-, Eis- und Getränkeindustrie.

1. Transformation

Vom Feld zur Tiefkühlware

Die Vorbehandlung der Erdbeere in unseren 1stTransformation Werke beschreibt Prozesse, von der Anlieferung und Zwischenlagerung, der Sortierung über den Waschschritt, zum Schneiden und Einfrieren bis zur Abpackung. Während dem Waschprozess werden nicht nur Fremdkörper mechanisch entfernt es kommt auch zu einer Reduzierung der Keimbelastung auf der Frucht. Projektschwerpunkte setzen wir hier vor allem im Dekontaminierungsschritt um bereits in einem sehr frühen Stadium der Fruchtveredelung unseren hohen Standards der Lebensmittelsicherheit zu genügen. Neue physikalische sowie chemische Methoden zur Oberflächendekontamination werden hier ausgetestet und optimiert damit einwandfreies Rohmaterial in unseren 2nd Transformation Werke zum Einsatz kommen.

2. Transformation

Tailor-Made Products

In den 2nd Transformation Werke werden aus den meist gefrorenen Früchten Fruchtzubereitungen hergestellt. Die Rezepturen bestehen aus Früchten, Zucker, Wasser, Stabilisatoren und Säureregulatoren. Wenn nötig können Farbe und Aromen beigegeben werden. Unsere Neuentwicklungen beschäftigen sich mit der Einführung neuer Rohwaren unter gleichzeitiger Adaption bestehender Produktionsprozesse. Hier geht es nicht um Aroma- und Farbfeintuning, welches von den lokalen Produktentwicklern geleistet wird, sondern um Machbarkeitsstudien, industriellen Erstversuche und Entwicklungen sogenannter "Backbone" Rezepturen und Produktionsleitfäden, welche mit kleinen Anpassungen global zum Einsatz kommen.
Zukünftig liegt ein Schwerpunkt in der Weiterentwicklung unserer Produktionsanlagen. Dazu werden die bestehenden Anlagen auf ihre Leistungsfähigkeit in Hinblick auf Produktqualität und Produktivität gelistet, Modelle berechnet und neue Bauteile getestet. Eine schonendere Pasteurisation der Frucht wir dann mit einer Kombination aus Anlagendesign und optimierten Prozessparametern erreichbar sein, ohne die Lebensmittelsicherheit zu gefährden.

Frucht Services

Innovationsdienstleister für die AGRANA-Gruppe

 

F&E Dienstleister

Als F&E Dienstleister der Division AGRANA Fruit sind ein Teil unserer Projekte eng an die Divisions-Strategie gekoppelt. Schlagworte wie "ganzheitliche Entwicklungen" und "marktgetriebene Haupttrends" bestimmen die Reihung unserer Arbeitsschwerpunkte.  Unsere Innovationsprojekte folgen einer globalen Innovationsstrategie welche in enger Zusammenarbeit mit der Abteilung "Global Marketing and Innovation" erarbeitet wurde. Zusammen mit den Arbeitsgruppen der Stärke- und Zuckertechnologie ergeben sich Synergieeffekte bei crossdivisionalen Forschungsschwerpunkten wie z.B.: Ernährungsphysiologie, Süßungsmittel und Aromen, Mikrobiologie, Produktqualität und -sicherheit und Clean Label- und Bio-Produkte.

"from field to cup"

Die Wertschöpfungskette der Fruchtzubereitungen beinhaltet eine große Anzahl an Produktionsschritten. Der Prozess der Fruchtveredelung umfasst das Rohmaterial bis hin zu den fertigen Zubereitungen. Jeder Schritt in der Prozesskette birgt das Risiko eines Qualitätsverlustes, daher ist es wichtig jeden Produktionsschritt zu analysieren um die hohe, definierte Qualität messbar zu erreichen.

Patente

Erfahren Sie mehr über unsere Patente.

Patente

Forschungsfelder

Erfahren Sie mehr über unsere Forschungsfelder Zucker, Stärke, Frucht &  Biotechnologie